Leben (Sira)
Chronologie
 

Chronologie der Epoche des Propheten Mohammed (sav)

Die Zeit in Mekka

569
  • Die Geburt des Propheten Mohammed an einem Montag (VH (vor der Hidschra) 12 Rabi al-Awwal 53/17. Juni 569 oder VH 9 Rabi al-Awwal 51/20. April 571).
  • Er wird seiner Amme Halima übergeben.
574
  • Die Ankunft seiner Amme in Mekka und die Übergabe des Propheten an seine Mutter Amina.
575
  • Der Tod seiner Mutter Amina in Abva, er wird vom Kindermädchen Umm Ayman seinem Großvater Abdulmuttalib in Mekka übergeben.
577
  • Der Tod seines Großvaters Adulmuttalib; er kommt in die Obhut seines Onkels Abu Talib.
578
  • Reise nach Syrien mit seinem Onkel Abu Talib.
589
  • [?]Seine Teilnahme am Kampf zu Fidschar.
  • [?]Seine Teilnahme am Abkommen zu Hilf al-fudul. 
594
  • Seine Reise nach Busra als Führer der Karawane von Khadidscha. 
  • Seine Eheschließung mit Khadidscha. 
605
  • Die Kaaba wird seitens der Quraisch renoviert und der Hadschar al-Aswad wird unter der Leitung des Propheten Mohammed an seinen Platz gebracht.
610
  • Die erste Offenbarung in der Höhle Hira; die ersten fünf Verse der Sura al-Alaq werden offenbart (27 [?] Ramadan).
613
  • Der Prophet nt aufgrund göttlicher Anweisung die Menschen öffentlich zum Islam einzuladen und nt dabei bei seinen nächsten Verwandten.
614
  • Die Ungläubigen nen mit der Unterdrückung der schwächeren Muslime.
615
  • Die erste Auswanderung (Hidschra) nach Abessinien.
616
  • Die zweite Auswanderung nach Abessinien.
  • Hamza wird Muslim.
  • Umar wird Muslim; Der Prophet und die Muslime verlassen das Haus von Arkam (Darularkam, d. h. das erste Versammlungsgebäude der Muslime in Mekka).
  • Das Treffen der Stämme Haschim und Muttalib im Viertel Abu Talibs, um den Propheten Mohammed zu schützen. Der Beginn des sozialen und wirtschaftlichen Boykotts seitens der Ungläubigen.
619
  • Das Ende des Boykotts.
620
  • Der Tod Abu Talibs und Khadidschas (das Jahr der Trauer).
  • Die Eheschließung des Propheten Mohammed mit Savda bint Zam‘a (Ramadan).
  • Die Reise nach Taif mit Zaid b. Harisa und die Rückkehr nach Mekka unter dem Schutz von Mut‘im b. Adi (Schawwal).
  • Der Prophet trifft sich in Akabe mit einer Gruppe der Banu Hasradsch aus Medina zur Pilgerzeit. Diese bekennen sich zum Islam (Dhu al-Hidschdscha).
 621
  • Die Isra und Miradsch (nächtliche Reise und Himmelfahrt Mohammeds); der die Verkündigung zur rituellen Gebetspflicht (täglich fünfmal) (27 Radschab).
  • Der erste Treueschwur (ba'ya) zu Akaba. Die Sendung von Mus‘ab b. Umair nach Medina als Lehrer des Islam (Dhu al-Hidschdscha).
622
  • Der zweite Treueschwur zu Akaba (Dhu al-Hidschdscha).

Die Zeit in Medina

1/622
  • Der Beginn der Auswanderung (Hidschra) der Muslime nach Medina nach dem zweiten Treueschwur zu Akaba (Muharram/ Juli).
  • Das Zusammentreffen der Ungläubigen im Dar al-Nadwa (Haus des Nadwa, dem Versammlungsort in Mekka) und ihr Beschluss zur Tötung des Propheten Mohammed (26 Safar/9. September).
  • Die gemeinsame Auswanderung des Propheten mit Abu Bakr und ihr Unterschlüpfen in der Höhle Thawr (26 Safar/9. September).
  • Aufbruch von der Höhle Thawr nach Medina (1 Rabi al-Awwal/13 September.)
  • Ankunft in der Stadt Quba (8 Rabi al-Awwal/20. September).
  • Die Errichtung der Quba-Moschee (Rabi al-Awwal/ September).
  • Der Aufbruch des Propheten von Quba, das erster gemeinsame Freitagsgebet im Tal Ranuna; seine Ankunft in Medina und seine Unterkunft bei Abu Ayyub al-Ansari (12 Rabi al-Awwal/24. September).
  • Beginn der Errichtung der Prophetenmoschee (Masdschid al-Nabawi) (Rabi al-Awwal/ September).
  • Der Adhan wird zum Gebetsruf bestimmt.
 1/623
  • Die Bruderschaft zwischen den Ansar und den Muhadschir wird eingeführt (muâhât), (Radschab/Januar).
  • Das Medinaabkommen wird erstellt; Festlegung der Grenzen des heiligen/muslimischen (haram) Teiles der Stadt. (Ramadan/März).
  • Die Erlaubnis zur Kriegsführung.
  • Die Schlacht zu Is (Sif'ul-bahr) unter der Führung von Hamza (Ramadan/März).
  • Die Vollendung der Prophetenmoschee (Schawwal/April).
  • Die Schlacht zu Harrar unter der Führung von Sa‘d b. Abu Wakkas (Dhu al-Qa'da/ Mai).
  • Die Errichtung eines Marktes in Medina.
  • Die Errichtung der Institution der Suffa bei der Prophetenmoschee.
 2/623
  • Der Prophet fastet zu Aschura und empfiehlt dies den Muslimen (10 Muharram/14. Juli).
  • Die Schlacht zu Abwa (Waddan) (Safar/ August).
  • Die Schlacht zu Buwat (Rabi al-Awwal/ September).
  • Die erste Schlacht zu Badr (Safawan) (Rabi al-Awwal/ September).
  • Die Schlacht zu Uschayr (Zul‘uschayra) (Dschumada al-Awwal/ November).
 2/624
  • Die Schlacht zu Batn al-Nahle unter der Führung von Abdullah b. Dschahsch (Radschab/ Januar).
  • Die Änderung der Gebetsrichtung (Qibla) von der Al-Aqsa Mosche in Jerusalem zur Mesdschid al-Haram (Kaaba) in Mekka (Radschab/Januar).
  • Die Einführung des Tarawih-Gebets (dem rituellen Abendgebet im Fastenmonat Ramadan) (1 Ramadan/26. Februar).
  • Die Schlacht zu Badr (17 Ramadan/13. März).
  • Die Offenbarung der Sura al-Anfal.
  • Der Tod der Tochter des Propheten, Rukiyya (Ramadan/März).
  • Die Almosensteuer (fitr) im Ramadan wird eingeführt (Ramadan/ März).
  • Das erste Fest nach dem Fastenmonat (Eid al-Fitr) und die Verrichtung des Festtagsgebets (1 Schawwal/27. März).
  • Die Eheschließung des Propheten mit Aischa (Schawwal/ April).
  • Die Schlacht zu Bani Kaynuka (Schawwal/ April).
  • Die Eheschließung Alis mit Fatima (Dhu al-Qa'da/ Mai oder Dhu al-Hidschdscha/ Juni).
  • Die Schlacht zu Sawik (5 Dhu al-Hidschdscha/29.Mai).
  • Das erste Opferfest (10 Dhu al-Hidschdscha/3.Juni).
  • Der Tod des Muhadschir Uthman b. Maz'ûn und die darauffolgende Errichtung des Friedhofs Dschannat al-Baki (Dhu al-Hidschdscha/ Juni).
  • Die Pflicht zur jährlichen Almosensteuer (Zakat) wird eingeführt. 
 3/624
  • Die Eheschließung Uthmans mit der Tochter des Propheten Umm Khultum (Rabi al-Awwal/ August-September).
  • Die Tötung von Ka‘b b. Aschraf (14 Rabi al-Awwal/ 4.September).
  • Die Schlacht zu Zumar (Gatafan) (Rabi al-Awwal/ September).
  • Die Schlacht zu Bahran (Bani Sulaym) (Dschumada al-Awwal/ November).
 3/625
  • Die Eheschließung des Propheten mit Hafsa (Schaban/ Januar).
  • Die Geburt von Hasan, dem Enkel des Propheten (Schaban/ Januar-Februar oder 15 Ramadan/1. März).
  • Die Eheschließung des Propheten mit Zaynab bint Huzaima (Ramadan/ Februar-März).
  • Die Schlacht zu Uhud (7 oder 11 Schawwal/23. oder 27. März).
  • Die Schlacht zu Hamra al-Asad (Aufbruch in Medina, 8 oder 12 Schawwal/ 24. oder 28. März).
 4/625
  • Das Radschi-Ereignis (die Schlacht unter der Führung von Marsad b. Abû Marsad) (Safar/ Juli).
  • Das Bi'rimaune-Ereignis (Safar/ Juli).
  • Die Schlacht zu Bani Nadir (Rabi al-Awwal/ August).
  • Das Alkoholverbot wird eingeführt (Rabi al-Awwal/ August-September).
  • Der Tod der Ehefrau des Propheten, Zaynab bint Huzaima (Rabi al-Akhir/ Oktober).
 4/626
  • Die Ankunft der Bani Abs-Delegation in Medina und ihre Bekennung zum Islam.
  • Die Geburt von Husain, dem Enkel des Propheten (5 Schaban/10. Januar).
  • Die Eheschließung des Propheten mit Umm Salama (Schawwal/ März-April).
  • Die Schlacht zu Badru'l-maw‘id (Dhu al-Qa'da/ April
  • Der Tod der Mutter Alis, Fatima bint Asad.
 5/626
  • Die Schlacht zu Zaturrika und die Verrichtung des Furchtgebets / Gebetes gegen Furcht ? (salatu'l-hawf) (10 Muharram/11. Juni).
  • Die Schlacht zu Dumetuldschendel (25 Rabi al-Awwal/24.August).
  • Mondfinsternis in Medina, und die Verrichtung des Khusuf Gebets (ein Gebet, das speziell bei einer Mond- oder Sonnenfinsternis verrichtet wird) seitens des Propheten (Dschumada al-Ahir/ November).
  • Die Ankunft einer Delegation von 400 Muslimen aus Muzaina in Medina (Radschab/ Dezember).
 5/627
  • Die Schlacht zu Bani Mustalik (Muraisi‘) (Schaban-Ramadan/ Januar-Februar).
  • Das Ifk-Ereignis (Verleumdung Aischas). 
  • Die Eheschließung des Propheten mit Dschuwairia bint Haris.
  • Volkszählung in Medina (Schawwal/ Februar-März).
  • Die Grabenschlacht (Ahzab) (Dhu al-Qa'da/ April).
  • Die Eheschließung des Propheten mit Zaynab bint Dschahsch und Offenbarungen zum Verbot der Adoption (al-Ahzab 33/4-5) (Dhu al-Qa'da/ April).
  • Die Schlacht zu Bani Kuraiza (gegen Ende Dhu al-Qa'da /April).
6/627
  • Die Schlacht zu Bani Lihyan (Rabi al-Awwal/ Juli).
  • Die erste Schlacht zu Dhulkassa unter der Führung von Mohammed b. Maslama (Rabi al-Akhir/ August).
  • Die zweite Schlacht zu Dhulkassa unter der Führung von Abu Ubaida b. Dscharrah (gegen Ende des Rabi al-Akhir /September).
  • Die Schlacht zu Tarif unter der Führung von Zaid b. Harise (Dschumada al-Ahir/ Oktober-November).
  • Die Schlacht zu Wadilkura unter der Führung von Zaid b. Harise (Radschab/ November-Dezember).
 6/628
  • Die Sendung von Abdurrahman b. Avf nach Dumetuldschendel seitens des Propheten Mohammed (Schaban 6/Dezember 627-Januar 628).
  • Die Schlacht zu Madyan unter der Führung von Zaid b. Harise (Schaban 6/Dezember 627-Januar 628).
  • Die Schlacht zu Fadak unter der Führung von Ali (Schaban 6/Dezember 627-Januar 628).
  • Die zweite Schlacht zu Wadilkurra unter der Führung von Zaid b. Harise (Ramadan/Januar-Februar).
  • Die Erkundungsreise des Abdullah b. Rawaha nach Haybar (Ramadan/ Februar).
  • Trockenzeit in Medina und das Gebet für Regen des Propheten.
  • Sonnenfinsternis und das Khusuf Gebet (Gebet zur Sonnenfinsternis) des Propheten (gegen Ende des Monats Schawwal /März).
  • Der Aufbruch zur Umra (der Besuch der Kaaba und die Durchführung spezieller Rituale außerhalb der heiligen Periode des Hadsch) (Dhu al-Qa'da/ März).
  • Der Prophet besucht die Grabstätte seiner Mutter Amina in Abva.  
  • Uthman wird in Hudaybiya von den Quraisch gefangen genommen, nach seiner Entsendung als Bote; der Bay'a al-Ridvan (Treueschwur) (Dhu al-Qa'da/ März -April).
  • Das Hudaybiya-Abkommen (Dhu al-Hidschdscha/April).
  • Die Offenbarung der Sura al-Feth.
  • Die Ankunft der Bani Huzaa, Bani Aslam und Bani Huschani Delegationen in Medina und ihre Bekennung zum Islam.
 7/628
  • Die Sendung von Boten zu benachbarten Stämmen und Ländern, insbesondere zum Byzantinischen Reich und zum Sassanidenreich und deren Einladung zum Islam. (Muharram/ Mai).
  • Der König Abessiniens, Ashama und seine Bekennung zum Islam.
  • Die Geschenke des ägyptischen Königs an den Propheten, mitunter Maria, einer koptische Sklavin.
  • Die Bekennung des Abu'l-As zum Islam und seine neue Eheschließung mit der Tochter des Propheten, Zaynab (Muharram/ Mai).
  • Der Feldzug nach Haybar (Muharram-Safar/ Mai-Juni).
  • Der Versuch von Zaynab bint Haris, den Propheten zu vergiften.
  • Die Eheschließung des Propheten mit Safiyya bint Huyay.  
  • Der Tod der Amme des Propheten Suwayba.
  • Die Bekehrung des Gouverneurs des Jemen, Bazan, zum Islam (Dschumada al-Awwal/ September).
  • Die Schlacht zu Wadilkurra (Dschumada al-Ahir/ Oktober).
  • Das Abkommen mit den Juden aus Tayma.
  • Die Schlacht zu Turaba unter der Führung von Umar (Schaban/ Dezember).
  • Die Schlacht zu Nadschid unter der Führung von Abu Bakr (Schaban/ Dezember).
  • Die Schlacht zu Fedek unter der Führung von Baschr b. Sa'd (Schaban/ Dezember).
 7/629
  • Die Schlacht zu Mayfaa unter der Führung von Galib b. Abdullah (Ramadan/Januar).
  • Umra al-kaza (der Aufbruch zur Umra und ihre Verhinderung seitens der Ungläubigen aus Mekka) (Dhu al-Qa'da/ März).
  • Die Eheschließung des Propheten mit Ummu Habiba bint Abu Sufyan.
  • Die Eheschließung des Propheten mit Maymuna bint Haris (Dhu al-Qa'da/ März).
 8/629
  • Halid b. Valid, Amr b. As und Uthman b. Talha und ihre Bekennung zum Islam (1 Safar/31. Mai).
  • Der Tod der Tochter des Propheten, Zaynab (Safar/ Juni).
  • Die Schlacht zu Mute (Dschumada al-Awwal/ September).
  • Die Schlacht zu Zatussalasil unter der Führung von Amr b. As (Dschumada al-Ahir/ Oktober).
  • Die Schlacht zu Sifulbahr (Habat) unter der Führung von Abu Ubaida b. Dschrrah (Radschab/November).
  • Die Schlacht zu Sifulbahr (Habat) unter der Führung von Abu Ubaida b. Dschrrah (Radschab/November).
  • Der Verstoß der ungläubigen Quraisch gegen das Hudaybiya-Abkommen und der Versuch Abu Sufyans, den Frieden zu erhalten.  
 8/630
  • Der Aufbruch des Propheten zur Eroberung Mekkas (13 Ramadan/4. Januar).
  • Die Eroberung Mekkas (20 Ramadan/11. Januar).
  • Die Bani Mahzum bekehren sich zum Islam.
  • Die Sendung von Hischam b. As nach Yalamlam, von Halid b. Said nach Urana, von Halid b. Valid nach Nahla zur Vernichtung des Götzenbildes Uzza; die Sendung von Sa‘d b. Zaid al-Aschhali nach Muschallal zur Vernichtung des Götzenbildes Menat; die Sendung des Amr b. As zu den Bani Huzail in Ruhat zur Vernichtung des Götzenbildes Suwa und die Sendung von Tufail b. Amr al-Dawsi nach Amr b.Humama zur Vernichtung des Götzenbildes Dhulkaffain (Ramadan/ Januar).
  • Die Schlacht zu Hunain (11 Schawwal/1. Februar).
  • Halid b. Valid begibt sich zu den Bani Dschaime, um sie zum Islam einzuladen (Schawwal/ Februar).
  • Die Schlacht zu Taif (Schawwal/ Februar).
  • Die Verteilung der Hunainbeute durch den Propheten in Dschirane (Dhu al-Qa'da/ Februar).
  • Der Prophet trifft „Milchschwester" Schayma, die Tochter Halimas, die er seit seiner Kindheit nicht mehr gesehen hatte.  
  • Die Umra des Propheten (19 Dhu al-Qa'da/10.März).
  • Die Schlacht zu San‘a unter der Führung von Muhadschir b. Abu Umayya (28 Dhu al-Qa'da/19 März).  
  • Die Schlacht zu Hadramut unter der Führung von Ziyad b. Labid.
  • Amr b. As wird als Bote an die Brüder Dschayfar und Abd b. Dschulanda, Führer des Uman-Stammes, gesandt (Dhu al-Qa'da/ März).
  • Die Sendung von Ala b. Hadrami und Abu Huraira als Boten an den Führer Bahrains, Munzir b. Sawa.  
  • Die Geburt Ibrahims, Sohn des Propheten Mohammed (Dhu al-Hidschdscha/ März -April).
  • Die Ankunft der Delegationen der Bani Salaba, Bani Suda', Bani Bahila, Bani Sumala, Bani Dscharm, Ahabisch, Bani Ak und Bani Huzail in Medina und ihre Bekennung zum Islam.
 9/630
  • Gesandte des Propheten werden beauftragt in verschiedenen Städten und bei den Stämmen die Almosensteuer einzusammeln (Muharram/ April-Mai).
  • Zum Einsammeln der Almosensteuer werden Abbad b. Bischara zu den Bani Sulaym und Bani Muzaina, Rafi‘ b. Makis al-Dschuhani zu den Bani Dschuhain, Dahhak b. Sufyan al-Kilabi zu den Bani Kilab'a, Busr b. Sufyan al-Ka'bi zu den Bani Ka‘b, Ibnu'l-Lutbiyya al-Azdi zu den Bani Zubian, Malik b. Nuwaira zu den Bani Hanzala b. Malik, Amr b. As zu den Bani Fezare, Valid b. Ukba zu den Bani Mustalik gesandt.
  • Der Feldzug gegen die Bani Temim unter der Führung von Uyaina b. Hisn, die Ankunft der Bani Temim in Medina und deren Bekehrung zum Islam (Muharram/ Mai).
  • Die Ankunft einer Delegation der Bani Asad in Medina und ihre Bekehrung zum Islam.
  • Die erste Seeschlacht unter der Führung von Alkama b. Mudschazziz (Rabi al-Akhir/ Juli-August).
  • Die Vernichtung des Götzenbildes Fuls der Bani Tay durch Ali.
  • Die Schlacht gegen die Bani Bali und Bani Uzra unter der Führung von Ukkasche b. Mihsan.
  • Die Nachricht vom Tode des Königs von Abessinien. Unter der Führung des Propheten wird das Gebet anlässlich seines Begräbnisses durchgeführt (Radschab/Oktober).
  • Die ila und tahyir Episoden.  
  • Die Schlacht zu Tabuk (Radschab/ Oktober).
  • Die Schlacht gegen den Führer von Dumetuldschendel, Ukaidir b. Abdulmalik, unter der Führung von Halid b. Valid und die Schließung eines Abkommens zwischen dem Propheten und Ukaidir.
  • Die Schlacht gegen den Führer von Dumetuldschendel, Ukaidir b. Abdulmalik, unter der Führung von Halid b. Valid und die Schließung eines Abkommens zwischen dem Propheten und Ukaidir.
  • Der Besuch der Delegationen der Bani Dscharba, Azruh, Makna, Ayla (Akaba) und Tabuk beim Propheten und der Abschluss eines Friedensabkommens.  
  • Die Sendung des Dihya b. Halifa aus Tabuk an den byzantinischen Kaiser Herakleios mit der erneuten Einladung zum Islam.
  • Der Tod der Tochter des Propheten Umm Kulthum.
  • Die Ankunft der Bani Ukail, Bani Kalb, Bani Kilab, Bani Tudschib, Bani Gatafan, Bani Hanzala b. Malik, Bani Kudaa, Bali und Bani Bahra Delegationen in Medina und ihre Bekennung zum Islam.
  • Die Bekehrung von Ka‘b b. Zuhair zum Islam. Der Prophet schenkt ihm seinen Umhang.  
  • Die Ankunft des Boten Dimam b. Salaba der Bani Sa‘d b. Bakr in Medina und ihre Bekennung zum Islam.
  • Die Ankunft der Delegation der Bani Dschuzam in Medina und ihre Bekennung zum Islam.
  • Die Anweisung des Propheten, die Dirar-Moschee der Unruhestifter zu zerstören.
  • Die Einladung der Könige von Himyar zum Islam und deren Bekehrung.
  • Die Ankunft einer Delegation der Stämme Bani Hamdan, Bani Fazara, Bani Murra'den und Sakif aus Taif und ihre Bekennung zum Islam.
  • Der Prophet schickt Abu Sufyan und Mugira b. Schu'ba aus, um das Götzenbild Lat zu zerstören.
 9/631
  • Der Tod des Anführers der Unruhestifter, Abdullah b. Ubayy b. Salul (Dhu al-Qa'da/ Februar).
  • Abu Bakrs Ernennung zum Führer der Pilgerfahrten (Dhu al-Qa'da- Dhu al-Hidschdscha/ März).  
  • Ali wird nach Mekka gesandt, um die Bestimmungen der Sura al-Tauba zu verkünden (Dhu al-Hidschdscha/ März).
  • Die Ankunft einer Delegation von Christen aus Nadschran, ihre Verweigerung gegenseitigen Verwünschungen und ihr Abkommen mit dem Propheten (Dhu al-Hidschdscha/ April). 
 10/631
  • Die Schlacht zu Nadschran unter der Führung von Halid b. Valid, die Ankunft einer Delegation der Bani Haris in Medina und deren Bekehrung zum Islam (Rabi al-Akhir/ Juli).
  • Die Schlacht in Jemen unter der Führung von Ali und die Bekehrung der Bani Mazhidsch zum Islam (Ramadan/Dezember).
  • Die Sendung Dscharir b. Abdullahs zur Zerstörung des Götzenbildes Zulhalasa und dessen Tempel.
  • Mohammed (sav) zieht sich für zwanzig Tage in die Moschee zurück; er liest Gabriel den Koran zweimal vor (Ramadan/Dezember).
  • Die Ankunft der Delegationen der Bani Azd, Abna, Bani Tay, Bani Amir b. Sa‘saa, Bani Kinda, Bani Tudschib, Bani,  Rahaviyyin, Bani Gafik, Bani Mahra, Bani Hanifa, Bani Ans, Bani Murad, Bani Abdulkays, Bani Hilal, Bani Ruha und Bani Zubaida in Medina und ihre Bekennung zum Islam.
  • Musailima behauptet, er sei ein Prophet.
 10/632
  • Der Tod Ibrahims, des Sohnes des Propheten (29 Schawwal/ 28. Januar).
  • Der Prophet bricht zu der Abschiedspilgerfahrt auf (26 Dhu al-Qa'da/23 Februar).
  • Die Abschiedsrede (Veda-Khutba) (9 Dhu al-Hidschdscha/7.März).
  • Der Abschiedsbesuch der Kaaba (Veda-Tawaf) (14 Dhu al-Hidschdscha/12 März Donnerstag).  
  • Die Ankunft einer Delegation der Bani Muharib in Medina und ihre Bekehrung zum Islam (Dhu al-Hidschdscha/ März).  
  • Der Tod Bazans, des Gouverneurs von Jemen; die Ernennung von elf neuen Gouverneuren seitens des Propheten.
  • Die Offenbarung der Sura al-Nasr (Dhu al-Hidschdscha/ März).  
  • Der Tod der Ehefrau des Propheten, Rayhana bint Scham‘un.
 11/632
  • Die Ankunft der letzten Delegation der Bani Naha in Medina und ihre Bekennung zum Islam (15 Muharram/12. April).
  • Die Ernennung von Usama b. Zaid zum Befehlshaber der Armee nach Syrien (Mai).
  • Der Prophet leidet unter starken Kopfschmerzen und Fieber (27 Safar/24 Mai Sonntag).
  • Die Tötung des selbst ernannten Propheten Aswad al-Ansi (8 Rabi al-Awwal/3.Juni).
  • Der Prophet stirbt (13 Rabi al-Awwal/8.Juni Montag).
  • Die Bestattung des Propheten (14 Rabi al-Awwal/9.Juni Dienstag).

 

Kommentare

 
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie den ersten Kommentar. Anklicken.

Folgen Sie Derletzteprophet.info auf Facebook und Twitter